Biike

Das Biikebrennen gilt als ältester nordfriesischer Brauch. Seit hunderten von Jahren werden am 21. Februar entlang der Nordseeküste Feuerzeichen entzündet, die Biike. Einst wurden so die Walfänger verabschiedet, denn zwischen November und Petritag am 22. Februar sollte die Schifffahrt ruhen.

Für die nordfriesischen Inseln und Halligen ist es auch heute noch ein besonderes Fest. Gefeiert wird der Abschied des Winters und der Zusammenhalt. Dann heißt es feierlich: „Maaki di biiki ön“.

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=xzr-yKiIrx8